Bodentreppen & Kniestocktüren sind wieder bei Treppen Intercon Bodentreppen & Kniestocktüren sind wieder bei Treppen Intercon
  • Unsere Ausstellung öffnet wieder: Jeden Sonntag ist Schautag von 11-16 Uhr (keine Beratung, kein Verkauf).
    Während der Woche bleibt sie weiterhin geschlossen und kann virtuell im 360° Rundgang besucht werden.

Bodentreppen und Kniestocktüren sind wieder im Angebot von Treppen Intercon

Preview Bodentreppen & Kniestocktüren

Aufgrund der großen Nachfrage finden Sie ab sofort wieder Bodentreppen und Kniestocktüren im Sortiment von Treppen Intercon. Warum das so ist erfahren Sie in diesem Beitrag.

In den vergangenen Jahren haben wir bei Treppen Intercon unser Sortiment kontinuierlich verschlankt. Das hat einen einfachen Grund: Wir wissen, dass Sie als Bauherr wenig Zeit haben, da Sie meist mehrere Bauabschnitte auf einmal jonglieren. Aus diesem Grund wollen wir Ihre Zeit nicht mit dem Durchwühlen eines viel zu umfangreichen Angebots verschwenden. Bei Treppen Intercon finden Sie ohne großes Suchen die zu Ihnen passende Treppe. Doch gleichzeitig fragen uns Kunden immer wieder nach Bodentreppen und Kniestocktüren. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, unser Programm um einige ausgewählte Artikel zu erweitern.

Wärmedämmte Bodentreppen sparen Energie und Geld

Spätestens seit der 2022 drohenden Energiekrise und der damit verbundenen Steigerung der Energiepreise für das Heizen ist Energiesparen in aller Munde. Das Prinzip von Bodentreppen und Kniestocktüren ist simpel: Sie erlauben den Zugang zu unbeheizten Bereichen einer Immobilie, nämlich zum Dachboden bzw. zum Kniestock / Drempel. Und genau hier liegt der Knackpunkt, denn eine schlecht gedämmte Bodentreppe oder Kniestocktür wirkt sich schlecht auf die Energiebilanz aus. Eine mangelhafte Dämmung wirkt sich negativ auf Ihre Energiebilanz aus, denn sie sorgt für Kältebrücken und verschwendet damit wertvolle Heizenergie. Deshalb sind im Rahmen der Energiesparverordnung (EnEV) gedämmte Bodentreppen vorgeschrieben. Wir bei Treppen Intercon empfehlen daher, dass Sie ungedämmte Bodentreppen durch moderne und gut gedämmte Modelle ersetzen. Diese Investition lohnt sich aktuell mehr denn je, denn aufgrund der hohen Heizkosten amortisiert sich die Investition binnen kürzester Zeit.

Woran erkennt eine gute Bodentreppe?

Eine Bodentreppe muss vor allem drei Kriterien erfüllen: Sie soll sicher, gut gedämmt und luftdicht sein. Die bei Treppen Intercon erhältlichen Bodentreppen Minka Polar 60 und Minka Polar Extrem erfüllen diese drei Kriterien spielend leicht. Diese Bodentreppen sind sicher, da ihre 27 mm starken Stufen aus massiver Fichte rutschhemmend profiliert sind. In Kombination mit dem Handlauf aus Stahl sorgt dies für einen sicheren Auf- und Abstieg. Die 80 mm tiefen Stufen halten einiges aus und sind jeweils bis 150 kg belastbar.
Das zweite Kriterium ist die gute Dämmung. Auch dies erfüllen die Bodentreppen von Minka spielend leicht, denn sie verfügen über einen U-Wert von 0,64 W/m²K (Minka Polar 60) bzw. 0,59 W/m²K (Minka Polar Extrem). Ermöglicht wird dies durch den massiven Lukendeckel in Sandwich-Bauweise. Bei der Minka Polar 60 ist die Deckelstärke schon im Namen enthalten, denn sie beträgt 60 mm. Das Modell Polar Extrem setzt nochmal einen drauf, denn die Stärke beträgt 87 mm. Deshalb verfügt sie auch über einen besseren U-Wert. Selbstverständlich sind beide Bodentreppen bauteilgeprüft und zertifiziert.
Doch auch die beste Wärmedämmung nützt nichts, wenn die Bodentreppe nicht luftdicht abschließt. Die Bodentreppen von Minka können auch hierbei glänzen, denn sie sind für eine Luftdichtigkeit Klasse 4 nach DIN EN 12207 zertifiziert.
Kurzum: Bodentreppen von Minka lassen sich sicher begehen und sind gut gedämmt und luftdicht.

Kniestocktüren erschließen wertvollen Raum

Nutzbarer Wohnraum ist ein wertvolles Gut. Und so ist es stets eine Herausforderung, sperrigere oder selten benötigte Gegenstände zu verstauen. Das trifft insbesondere auf Dachgeschosse zu, in denen die schrägen Wände das Platzieren von klassischen Verstau-Möglichkeiten wie Regalen und Schränken erschweren. Hier kommen Kniestocktüren ins Spiel. Eine Kniestocktür bietet einen Zugang zum Kniestock, also dem Bereich, wo die Dachkonstruktion auf der gemauerten Außenwand aufliegt. Hinter diesem Bereich verbirgt sich zwischen Wand und Dachschräge ein wertvoller Stauraum. Auch sperrige Gegenstände wie Zelte, Skier oder Staubsauger können hier sicher und platzsparend verstaut werden. Mit einer Kniestocktür machen Sie diesen Bereich nutzbar.

Woran erkennt man eine gute Kniestocktür?

Den möglichen Raumgewinn durch eine Kniestocktür haben wir im letzten Abschnitt erklärt. Doch welche Anforderungen muss eine Kniestocktür erfüllen? Zunächst einmal sollte sie sich in das Erscheinungsbild des Raumes gut einfügen und zugleich einen guten Zugang bieten. Denn schließlich wollen Sie nicht jedes Mal herumfummeln, wenn Sie die Kniestocktür öffnen, um Dinge zu verstauen.
Diese Kriterien erfüllen die Kniestocktüren Intercon isotherm und isotherm plus spielend leicht: Die Türen werden in Möbelqualität geliefert und verfügen über eine beidseitige HDF-Platte mit weißer Beschichtung. Die im Lieferumfang enthaltenen PVC-Abdeckleisten sorgen zudem für einen sauberen Übergang von Kniestocktür und Wand. Die Scharniere der Tür liegen auf der Innenseite und stören daher nicht den wertigen Eindruck der Oberfläche. Sie können die Kniestocktür vollständig um 180° öffnen, so dass sie beim Verstauen nicht im Wege ist. Anders als bei herkömmlichen Kniestocktüren verfügen die Modelle der Intercon isotherm Baureihe über ein hochwertiges Schloss und nicht über labile Magnethalter.

Wie schwer ist die Montage einer Kniestocktür?

Zu guter Letzt unterstützt auch die Montage die Komfortfunktionen der Kniestocktür, denn sie wird bereits vormontiert geliefert. Je nachdem, wie rum Sie die Kniestocktür einbauen geht sie nach links oder rechts auf ganz wie es zu Ihrem Wohnraum passt.

Müssen Kniestocktüren gedämmt sein?

Diese Frage beantworten wir mit einem klaren Ja, denn im Prinzip verhält es sich hier ähnlich wie bei Bodentreppen: Eine Kniestocktür verbindet den beheizten Wohnraum mit dem unbeheizten Drempel, dies kann zu Kältebrücken führen. Aus diesem Grund sind die Kniestocktüren von Intercon mit einer effizienten Wärmedämmung von U = 1,22 W/m²K (isotherm) bzw. U = 0,85 W/m²K (isotherm plus) ausgestattet. Auch der Rahmen verfügt über eine Dichtung, sodass auch die Luftdichtigkeit der Konstruktion gegeben ist. Damit vermeiden gedämmte Kniestocktüren Wärmeverlauste und entlasten so Ihren Geldbeutel.

Fazit

Gut gedämmte Bodentreppen und Kniestocktüren verhindern Energieverluste und schonen dadurch nicht nur die Umwelt, sie sparen auch Heizkosten. Angesichts der steigenden Energiekosten amortisiert sich eine solche Investition binnen kürzester Zeit. Bei Treppen Intercon finden Sie nun wieder eine Auswahl an hochwertigen Bodentreppen und Kniestocktüren.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Bodentreppen und Kniestocktüren? Wir beraten Sie gerne. Nutzen Sie hierfür einfach unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an: +49 (0)5451 504 609-0. Wir freuen uns darauf, Sie bei Ihrem Bauprojekt zu unterstützen.